Großer Erfolg für Nachwuchskarateka

Am Samstag, den 14. Mai 2022 ging es in Bochumer Ruhr Congress hoch her.

Hier wurde die diesjährige Deutsche Meisterschaft des DJKBs, endlich wieder unter interessierten Blicken der Zuschauer und Betreuer, ausgetragen.

Gerade erst frisch zum Grüngürtel geprüft, durfte Ben für das Karate Dojo Ochi Bonn e.V. starten.

Es war das erste Mal, dass er sich den Besten der Besten bei einer so großen Meisterschaft stellte.

Voller Stolz konnten die Trainer Melissa und Reinhard  mitfiebern, wie Ben sich souverän durch die Vorrunden kämpfte.

In der Disziplin Kata konnte er nach zwei überlegenen Siegen ins Finale einziehen. Mit seiner Finalkata Heian Nidan stach Ben alle seine starken Gegner aus und wurde zum ersten Mal deutscher Meister!

Auch in Kumite bewies er in den Vorrunden Nerven aus Stahl nach einem Unentschieden und erkämpfte sich den Weg ins Finale. Hier belegte er den zweiten Platz und holte somit einen Vizetitel.

Das harte Training und die starke Vorbereitung zahlten sich an diesem erfolgreichen Tag doppelt für Ben aus - wir gratulieren herzlich!

Vielen Dank an die Trainer, Vereinskollegen und an Bens Familie für die fantastische Unterstützung.


Und wieder leuchten neue Farben

Am letzten Donnerstag vor den Osterferien hieß es noch einmal Kihon, Kata und Kumite von der allerbesten Seite zeigen.

Dass sich stetiges Training und Ausdauer auszahlt, bewiesen die Prüflinge des Karate Dojo Ochi Bonn e.V. auch diesmal wieder.

Die neuen Farben strahlten schon beim anschließenden gemeinsamen Training.

Das Dojo gratuliert:

Amelie, Ben, Eva, Volker, Franziska, Kilian, Daniel, Jonathan, Christina, Ben und Robert!


Westdeutsche Meisterschaft 2022

Am ersten Aprilwochenende fanden die westdeutschen Meisterschaften des DJKB statt. Für die Starter des Karate Dojo Ochi Bonn e.V. günstig gelegen, war Troisdorf der Austragungsort.

Für die meisten unserer Starter war es das erste größere Turnier.

Größeres Turnier? Insgesamt waren über 400 Starter dabei! Und trotzdem ließen sich unsere Starter davon nicht aus der Ruhe bringen, lieferten Einsatz und vertraten mehr als würdig unser Dojo. Wochen und Monate im Voraus wurde auf dieses Turnier hin trainiert. Unabhängig von den Platzierungen hat jede:r Einzelne sein:ihr Bestes gegeben.   

Am Start waren Emma, Linas, Jonathan, Ben, Konrad und Melissa, die ebenso als Coach fungierte. Reinhard, Fabian und Mo wurden als Kampfrichter eingesetzt. Des Weiteren waren zahlreiche Eltern und Dojo-Mitglieder gekommen um seelische, moralische und beste Unterstützung zu liefern. An euch alle ein großes Dankeschön!

Mit Jonathan, Ben, Konrad und Melissa kommen gleich vier westdeutsche Meister aus Bonn!

Die Platzierungen im Einzelnen:

Kata:

1.Platz Jonathan

1.Platz Ben

1.Platz Melissa

Kumite:

1.Platz Konrad

2.Platz Emma

3.Platz Jonathan

Wir gratulieren stolz unseren Starter:innen!


15 Jahre KIKO-Karate-Dojo Hannover 2022

Am letzten März-Wochenende feierte das Dojo von Leiter Hakim Korsbi sein fünfzehnjähriges Jubiläum.

Für den  dazugehörigen Lehrgang verpflichtete das Dojo unsere 2.Vorsitzende und Trainerin Melissa Rathmann.

In der Oberstufeneinheit war bei ihr Abwechslung angesagt: Training für die Beine, die Koordination, der Einsatz der Hüfte und die Kata Kanku Dai. Alles mit stetem Blick auf die Details.

Melissas Unterstufen-Programm lieferte viel Abwechslung aus Reaktions- und Schnelligkeitsübungen sowie einem intensiven Kata-Training.

Neben Melissa war der aktuelle JKA-Kumite-Weltmeister Rodrigo Rojas als Trainer eingeladen. Sein Motto im Training: "Think outside the box!". Er vermittelte den Karateka Bewegung, Flexibilität, Schnelligkeit und Kraft – ebenfalls inklusive vorprogrammiertem Muskelkater durch viel Beinarbeit.

Fazit: Dies war der etwas andere Lehrgang der Art Kata meets Kumite!

Melissa und Rodrigo: Chapeau und Oss!!!

Ein herzliches Dankeschön für die Realisierung dieses "Bonbons" geht an Hakim und sein Team, denn das KIKO-Karate-Dojo Hannover gab sich alle Mühe und war ein sehr guter, durchorganisierter und herzlicher Gastgeber! 

Die Reise von Bonn nach Hannover hat sich gelohnt und wir gratulieren zum 15 -jährigen Jubiläum!

Bilder: (C) Moritz Kachel und KIKO Karate Hannover


Dojo-Turnier 2021

Am zweiten Adventswochenende fand die zweite Vereins-Meisterschaft des Karate Dojos Ochi Bonn statt. Irgendwie muss man sagen, dass sie stattfinden "durfte".

Unter 2G+ Voraussetzungen kämpften die Dojo Mitglieder in verschiedenen Leistungs- und Altersklassen auf den neuen Tatamis die diesjährige Vereinsmeisterschaft aus.

An diesem Nachmittag wurde alles geboten: Schöne Kämpfe, viel Nervenkitzel, war es doch für die meisten Karateka der erste Wettkampf, ein sportliches und faires Miteinander sowie viel Applaus bei der Siegerehrung. 

Abgerundet wurde der Tag von einem harmonischen Miteinander und einem reichhaltigen, weihnachtlichen Buffet. 

Auch der Nikolaus gesellte sich zu der fröhlichen Gesellschaft und überreichte jedem eine Kleinigkeit zum Naschen. Als kleines Extra ließ der Mann mit dem weißen Bart es sich nicht nehmen, eine Kata mit dem westdeutschen Meister Ben zu laufen. 

Vielen Dank an alle für Ihre fleißige Teilnahme und herzlichen Glückwunsch an unsere diesjährigen Vereinsmeister. Herzlichen Dank auch an unsere ehrenamtlichen Trainer und Kampfrichter, die durch ihre Unterstützung ein solches Event überhaupt erst möglich gemacht haben.

 

Kata Einzel Kinder:

1. Platz Konrad

2. Platz: Linas

3. Platz: Johanna

 

Kata Einzel Erwachsene Unterstufe:

1. Platz: Eva

2. Platz: Franziska

3. Platz: Volker

 

Kata Einzel Oberstufe:

1. Platz: Ben

2. Platz: Kalin

3. Platz: Wolfgang

 

Kumite Einzel Kinder:

1. Platz: Konrad

2. Platz:  Julian

3. Platz: Linas

 

Kumite Einzel Erwachsene Unterstufe:

1. Platz: Volker

2. Platz: Franziska

3. Platz: Eva

 

Kumite Einzel mixed:

1. Platz: Ben

2. Platz: Volker

3. Platz: Eva

 

Kumite Einzel Oberstufe:

1. Platz: Kalin

2. Platz: Wolfgang

 

Kata Team:

1. Platz: Team 2 (Franziska, Ben, Eva)

2. Platz: Team 1: (Kalin, Wolfgang, John)

3. Platz: Team 3: (Konrad, Linas, Julian)


Sensei Toribio Osterkamp in Godesberg

Am vorletzten November Wochenende weilte DJKB Instructor Sensei Toribio Osterkamp traditionsgemäß bei unseren Freunden vom Karate Dojo Bonn Bad Godesberg.

Vom Karate Dojo Ochi Bonn nahmen die Aktiven Margot und Mo am Lehrgang teil. 

Toribio Sensei forderte vor allem die Kondition der Teilnehmer, lieferte Denkanstöße zur Etikette im Karate und erinnerte an die vielen Kleinigkeiten und Stellschrauben, auf die es eben ankommt. Alles in allem war es ein lehrreicher, schweißtreibender Lehrgang.


Großer Erfolg bei JKA Cup

Unsere Trainerin Melissa Rathmann hat am 13.11.2021 erfolgreich am JKA Cup teilgenommenWir gratulieren ganz herzlich zum Sieg beim JKA Cup im Kata Einzel der Damen ab 21 Jahre!

Trainer Davor und Emanuele, Trainer und Vater Reinhard und Kamprichter Mo drückten vor Ort die Daumen. Sie und der gesamte Verein freuen sich mit Melissa darüber, dass die harte und zeitintensive Vorbereitung sich bezahlt gemacht hat und belohnt wurde. 

Zwei der drei Bilder sind (C) by Alexander Raitz von Frentz


Lehrgang in Troisdorf

Gestern, am 06.11.2021 waren einige Karateka des Dojo Ochi Bonn zu Besuch beim Karate Dojo Funakoshi Troisdorf. Hier gab der Stützpunkttrainer, erfolgreiche, internationale Athlet, internationale Kampfrichter und Dojofreund Sensei Emanuele Bisceglie einen Lehrgang.

Das anspruchsvolle Training erweckte die Lebensgeister der Teilnehmer und die konstruktive Kritik, die Sensei Emanuele charmant vortrug, brachte jedem Karateka einen neuen Impuls. Voller neuer Energie können die Bonner nun fit in die neue Trainingswoche starten und die Kata Kanku Dai mit neuen Aspekten üben.


Neue Farben

Am 18.9. 2021 war es für einige Karateka des Karate Dojo Ochi Bonn an der Zeit, einen weiteren Schritt auf ihrem Do (Weg) zu gehen.

Die Gürtelprüfung stand an.

Seit das Training wieder unter Auflagen in der Halle stattfinden kann, hatten sich 7 Prüflinge auf den heutigen Samstag vorbereitet. Aufgrund von Krankheitsausfällen konnten nicht alle vor Prüfer Reinhard antreten und so werden ein paar die Prüfung nachholen dürfen.

Die restlichen 5 stellten sich der Herausforderung und wurden mit einer neuen Gürtelfarbe, sowie ihrer Urkunde belohnt!

Besonders anstrengen musste sich Ben: der westdeutsche Meister in Kata Einzel durfte sein Gohon Kumite (5-Schritt-Kampf) mit Vizeweltmeisterin Melissa absolvieren.

Das gesamte Dojo gratuliert allen Teilnehmern (Michaela, Klara, Christina, Ben und Kalin (nicht auf dem Bild)) zur bestandenen Prüfung und wünscht ihnen weiterhin viel Spaß und Erfolg in dieser besonderen Kampfkunst.

Prüfer und Prüflinge (August 2021)
Prüfer und Prüflinge (August 2021)

Neue Weißgurte 

 

Nach zehn intensiven Wochen Einsteigerkurs durfte unsere neue Gruppe von Kindern und Erwachsenen am26.08.2021 die Prüfung zum 9. Kyu antreten. Die Prüfer Nina und Mo waren sehr zufrieden mit den Leistungen und somit dürfen wir allen gratulieren, herzlichen Glückwunsch zum Weißgurt!

Ein neuer Einsteigerkurs startet ab 02.09.2021! Infos unter www.ochi-bonn.de/Einsteigerkurs




Bonner Karateka Melissa Rathmann als Gast-Trainerin bei tschechischem Lehrgang

31.07.2021

Im zarten Alter von sechs Jahren begann sie mit Karate. Mit zehn Jahren startete sie ihre, bis heute andauernde und erfolgreiche, Wettkampf-Karriere. Seit kurzem ist sie zweite Vorsitzende des Karate Dojo Ochi Bonn, wo sie sich ebenfalls als Trainerin engagiert.

Die Erfahrung einen Lehrgang zu leiten war für Melissa Rathmann noch neu, und es sollte direkt ein besonderer Lehrgang werden: Gasshuku bedeutet eine längere gemeinsame Zeit des Trainings, ist aber auch ein Ausdruck von Geselligkeit. Diese Zusammenkunft von Karatekas fand nun vom 01. bis zum 05. Juli  in Tschechien statt. Der tschechische Karate-Verband suchte nach jungen Trainern, welche der Leitlinie der Japan Karate Association (JKA) folgen. Die Wahl fiel unter anderen auf Melissa.

Das Debut als Trainerin war gleich ein Großes, denn der Lehrgang war gut besucht, neben tschechischen Karatekas, waren auch Teilnehmer aus dem Ausland (sechs verschiedene Nationen) nach Prachatice angereist.

Melissas ,,Arbeitstag“ ließ wenig Zeit zum Durchatmen: Jede Trainingsgruppe hatte dreimal Training am Tag. Wenn Melissa mal ,,dienstfrei“ hatte, trainierte sie selbst fleißig mit. Neben der Größe der jeweiligen Trainingsgruppe war das unterschiedliche Leistungsniveau eine besondere Herausforderung für sie als Trainerin. Die Einheiten plante Melissa im Voraus gut durch und setzte individuelle Schwerpunkte. Diese wurden, entsprechend der Heterogenität der Gruppe, angepasst. Mal wurde der Ablauf einer Kata (= Schattenkampf) beigebracht, an anderer Stelle an den Details gearbeitet. Ein Lob erfolgte beispielsweise von einer einheimischen Trainerin, welche Melissas Gradlinigkeit honorierte. „Es war eine große Chance. Vor allem selbst etwas zu lernen. Gerade ein großer Lehrgang ist für eine Trainerin als Einstieg sehr aufregend. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht!“, erzählte uns Melissa.

Karate bildet einen fundamentalen Bestandteil des Lebens der jungen Sportlerin. Sie findet stets etwas, woran sie arbeiten kann. Außerdem erweitert die Erfahrung im Ausland den eigenen Horizont.

Ob man sie demnächst öfter als Trainerin bei großen Lehrgängen antreffen wird, bleibt zu erhoffen.

Bilder (C) by Davide Galli

Endlich sind wir wieder da - live und in Farbe!

29.05.2021

Gestern startete das Training auf der Wiese mit zwei Kata Einheiten.

Die Karateka des Dojo Ochi Bonn waren froh, sich nun endlich im richtigen Training zu sehen und verausgaben zu können. Draußen an der frischen Luft und in der Sonne macht es doppelt Spaß, Heian Shodan und andere Katas zu wiederholen.

Mit den neuen Trainingseinheiten montags, donnerstags und samstags treffen sich die Bonner bei gutem Wetter endlich wieder zum Präsenztraining.

Wer Interesse hat, mit zu machen, kann ab dem 10.06. beim Einsteigerkurs vorbei kommen. 

Wechsel im Vorstand – Danke John, willkommen Melissa!

In der jüngsten Mitgliederversammlung des Karate Dojo Ochi Bonn e.V. im April stand unter anderem die (Neu-) Wahl des Vorstandes auf dem Programm. Hierbei stellte sich der zweite Vorsitzende John Stanley nicht mehr zur Wahl. Das gesamte Dojo bedankt sich bei John für das jahrelange Engagement als Trainer und zweiter Vorsitzender des Vereins. OSS!

Erfreulicherweise erklärte sich unsere Trainerin Melissa Rathmann bereit, das Amt zu übernehmen und erhielt von den (digital) anwesenden Mitgliedern die volle Zustimmung.

Zum ersten Mal in der jungen Geschichte des Vereins besteht der Vorstand von Ochi Bonn nun aus mehr Frauen als Männern. Nina und Melissa, sowie Daniel, in diesem Fall der Hahn im Korb, freuen sich auf die neue Dynamik und haben bereits mit den ersten Vorstandssitzungen gestartet.

Wir vom Dojo Ochi Bonn wünschen Melissa viel Motivation und Erfolg auf ihrem neuen Posten.

Oss!

Einmal mehr ein motivierendes Gasttraining

18.03.2021

Unsere Trainerin Melissa Rathmann bildet ein Drittel der aktuellen Kata-Nationalmannschaft.

Nun bekam sie, zwecks Vorbereitung auf kommende Wettkämpfe, Besuch von ihren beiden Kolleginnen und Mitstreiterinnen Jeannette Bellhäuser und Kathrin Heinz. Beide erklärten sich freundlicherweise bereit am Donnerstag das Online Oberstufen-Training zu übernehmen.

Geboten wurde ein abwechslungsreiches Programm aus Gymnastik, Kihon mit dem besonderen Fokus auf dem Übergang beim Vor- und Zurückgleiten, Distanzgewinnung beim Kumite und einem abschließenden Dehnprogramm.

Am Schluss durften alle Trainierenden auf eine Stunde voller lehrreicher Anregungen und Freude an der Bewegung zurückblicken.

Das Karate Dojo Ochi Bonn bedankt sich ganz herzlich bei Nettie und Katrin!

Oss!!!  

Eine unvergessliche Prüfung

12.03.2021

Hausbesuche machen eigentlich nur Ärzte. Auf Grund der derzeitigen, besonderen Lage, musste man sich etwas Besonderes einfallen lassen:

Unsere neuesten Mitglieder, Eva und Andreas („Andre“), haben seit vergangenem Sommer fleißig am Training teilgenommen. Dieses Engagement sollte nun belohnt werden. Unsere beiden Prüfer Nina und Mo statteten jeweils einen Hausbesuch ab.

Die heimischen Wohnzimmer wurden zur Trainings- und Prüfungsfläche umfunktioniert. Eva und Andre zeigten, dass sie in kurzer Zeit viel gelernt haben. Beide bestanden mit Bravour die Prüfung zum 9. Kyu und dürfen damit ab sofort den Dogi mit weißem Gürtel tragen.

Das Karate Dojo Ochi Bonn gratuliert Eva und Andre zur bestandenen Prüfung und wünscht weiterhin viel Freude und Erfolg auf ihrem Do!

 

Oss!!!

Süd trifft West – Kumite trifft Kata

Auch wenn uns Corona derzeit vieles verbietet, gibt es doch neu entdeckte Möglichkeiten, die wir nutzen können. So konnten die Dojos SV 1880 München und Ochi Bonn ein gemeinsames Event organisieren.

Die beiden Nationalkader-Athletinnen Michaela Rein und Melissa Rathmann mussten ihre Heimat nicht verlassen und konnten via Zoom zum Training einladen. Am Montag 08.03.2021, dem Weltfrauentag, meldete sich Melissa aus Bonn und legte in ihrem Training den Schwerpunkt auf den „Snap“ in den Kata-Ausführungen. Sogar DJKB Präsident Joseph "Sepp" Kröll ließ es sich nicht nehmen, bei Melissas Training teilzunehmen. 

Michi, die uns am darauffolgenden Donnerstag aus der Münchner Turnhalle begrüßte, schulte die Schnelligkeit unseres Gyaku-Tsukis. Hierbei legte sie besonderen Wert auf die "schnelle Faust" bei ihren Ausführungen zum Kumite.

 

Fazit: Die beiden Ausnahmetalente aus dem Bundeskader haben uns mit ihrem jeweiligen Trainings-Schwerpunkt viel gelehrt und gleichzeitig wieder Karateka aus ganz Deutschland zusammengebracht.

Oss!!!

Plank-Challenge Februar 2021 – Die besondere Herausforderung

Plank - ein Unterarmstütz, eine Übung der funktionellen Gymnastik. Ziel: Kräftigung des ganzen Körpers.

Und: Eine große Herausforderung für die Mitglieder des Karate Dojo Ochi Bonn!

Unsere Trainerin Melissa Rathmann hatte im Rahmen ihres wöchentlichen Fitnesstrainings zu einem speziellen Wettkampf im Februar aufgerufen: Der 28-Tage Plank-Challenge!

Bei allen Teilnehmern machte sich Melissas intensives Training bemerkbar, keiner blieb unter einer Minute. Besonders hervorzuheben ist Bens Leistung. Trotz seines jungen Alters (12 Jahre) konnte er sich weitaus länger auf den Unterarmen halten als so mancher Erwachsener.

 

Am Ende sah das Treppchen so aus:

1. Platz: Kalin mit 7 Minuten und 6 Sekunden

2. Platz: Alexandra mit 6 Minuten und 38 Sekunden

3. Platz: Ben mit 5 Minuten und 45 Sekunden

 

Sieger Kalin wurde mit einem Proteinpaket belohnt, damit er seinen Körper nun auch nahrungstechnisch weiter fit halten kann.

Vielen Dank an Melissa für die Vorbereitung und der Idee für den besonderen Wettkampf und an alle Teilnehmer für ihr fleißiges Mitmachen! Herzlichen Glückwunsch an die Sieger!


Neue Normalität mit dem schönen Gefühl der alten Normalität

Wie war das noch vor Corona?

Da hieß es ,,am Wochenende ist Lehrgang in…“ oder „sehen wir uns am Samstag?“. Dies waren Worte, die voraussagten, dass ein Karate-Lehrgang stattfindet, ein Sensei neue Erkenntnisse und Ansätze vermittelte, dabei gleichzeitig die Schweiß-Produktion der Trainierenden steigerte. Alles fand in der Regel in einem gesellschaftlichen Rahmen statt, man traf Mitstreiter, die teilweise aus ganz Deutschland anreisten, die man schon lange kannte und mit denen man sowohl die Karate-Leidenschaft als auch das ein oder andere Wellness-Getränk teilen konnte.

Dieses Lehrgangsfeeling, diese Normalität, ist etwas, worauf wir seit fast einem Jahr verzichten müssen.

Die neue Normalität heißt Online-Training. Unsere Trainerin Melissa Rathmann und unser Dojo-Freund Emanuele Bisceglie organisierten ein gemeinsames Event des Karate Dojo Ken Zen Ichi Frankfurt und des Karate Dojo Ochi Bonn e.V.. 

Emanuele brachte die Trainierenden am Montag den 18.01. mit vielen Tsukis und Geris in Schwung. Die Techniken wurden sukzessive zusammengeführt und erweitert. Bei allem wurde Rücksicht auf die äußeren Umstände genommen, denn Karate macht zur Zeit des Öfteren das Wohnzimmer zum Dojo.

Melissas Trainings-Schwerpunkt lag am Freitag auf dem Trainieren der Adduktoren. Hierzu wurden haushaltsübliche Lappen als Hilfsmittel benutzt, die (positiven) Nachwirkungen waren auch beim Aufstehen am nächsten Tag noch spürbar.  Die Adduktoren einzusetzen und den Schwerpunkt nach unten zu verlagern, das war das Ziel ihres Trainings, welches in der Wohnzimmer-Version“ der Heian Godan inklusive einer Konditionsübung umgesetzt wurde.

Und was hat uns nun zur Normalität zurückgeführt?

Vor allem das große Interesse! Zwischen 45 und 85 Menschen nahmen am Training teil und sorgten dafür, dass dieses gewisse Lehrgangsfeeling wieder spürbar war, vom Bodensee bis in den Norden schalteten sich Teilnehmer hinzu und nahmen am Training teil! Karateka, die man lange nicht gesehen oder gehört hatte waren wieder gegenwärtig und ließen die Karate-Familie wieder leben. Selbstverständlich auch die tierischen Familienmitglieder.

Das Karate Dojo Ochi Bonn bedankt sich beim Karate Dojo Ken Zen Ichi für die gute Kooperation. Vielen Dank an alle Teilnehmer, es war schön euch zu sehen und unserer Leidenschaft gemeinsam nachzugehen. Der größte Dank gilt Melissa und Emanuele für die Organisation und euren Einsatz!

Oss!!!